Hat Corona unser Gemeindeleben zum Stillstand gebracht? Viele werden spontan antworten: ja! Andere sagen vielleicht: nicht vollständig.  Auch unter Corona-Bedingungen können wir unser Gemeindeleben gestalten - und viele Möglichkeiten des Austausch bietet das Internet.

  • Bibelgesprächskreis

13. April 18:30 Uhr. Näheres HIER.

  • Gottesdienste
    Die unterschiedlichen Gottesdienstangebote und Formate finden Sie unter dem Gottesdienstplan 
  • Konfirmanden
    Der Konfirmandenunterricht von Pfarrer Hardy Rheineck findet dienstags zur gewohnten Zeit online statt.
  • Rundbrief
    Pfarrerin Jutta Richter - Schröder versendet auf Wunsch  eine Rundmail mit dem Sonntagsgruß und aktuellen Informationen.  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Telefon 0561 33686.
  • Kinder & Familien
    Solange noch keine Präsenzgottesdienste möglich sind, gibt es wieder einen „KiGo-to go“ vor dem Katharina-von-Bora-Haus zum Abholen.
    Gemeindeleben
    Unsere Homepage bietet die Möglichkeit, sich auszutauschen. Wir bitten Sie, schreiben Sie uns,was Sie beschäftigt oder stellen Sie ein Angebot in unserer Gemeinde vor.

Donnerstags von 17:00  bis 18:00 Uhr. Die Pfarrer*innen unserer Kirchengemeinde laden ab sofort zur Online-Sprechstunde ein.

Im persönlichen Gespräch lässt sich manches besser aussprechen oder fragen. Donnerstags von 17 bis 18 Uhr wird Pfarrer Rheineck (oder in Vertretung auch Pfarrerin Richter-Schröder oder Pfarrerin Schlottmann) über das Programm Zoom unter

  • diesem Link erreichbar sein.
  • Der Zugangscode ist 123.
    Das Gespräch ist datenschutzkonform mit den Bestimmungen der EU und der Ev. Kirche von Kurhessen-Waldeck, da wir eine Lizenz haben, die die Gespräche nur auf europäischen Servers abwickelt.
  • Vor-Anmeldungen sind nicht erforderlich.

Der ungläubige Thomas

Der ungläubige Thomas (um 1600) - zu Johannes-Evangelium Kapitel 21, Verse 24 bis 29
Michelangelo Merisi da Caravaggio, Potsdam, Schloß Sanssouci

 

Liebe Leserinnen und Leser,

vor 14 Tagen sind sie durch unsere Stadt gelaufen – Querdenker und Coronaleugner. Ohne Maske. Und mit der Botschaft: Was ich nicht sehe, das ist existiert auch nicht. Und wenn doch, dann steckt eine finstere Verschwörung dahinter. Und ja, es ist schwer, mit etwas umzugehen, das man nicht sehen kann, nicht anfassen, nicht riechen und schmecken. Etwas, das unseren alltäglichen Sinnen und Erfahrungen nicht zugänglich ist.

Und ja, es ist schwer, etwas zu sehen, das schmerzlich ist, Angst macht und Leid oder gar Tod bedeutet. Auch davor möchten manche lieber die Augen schließen und sich einen anderen Vers darauf machen. Wir sind in der Osterzeit.

MH900440424

Die Gemeindebücherei ist wieder regelmäßig geöffnet. Dienstag von 16:00 - 18:00 Uhr

Unter den Hygienebedingungen:
   - Eingang Hupfeldstraße/bez. Behinderteneingang - Ausgang Franz-Treller-Straße   -  Atemschutzmaske FFP 2   -  Hände desinfinzieren
   - Nur jeweils 1 Person, die ausleiht,
besteht  die Möglichkeit, Bücher persönlich und kostenlos auszuleihen.
Aktuelle Romane- Biografien - Bücher für Kleinkinder und das erste Lesealter.

 




 

 
Kooperation Service Impressum © medio.de